JAN GASSMANN

Jan Gassmann (1983) stammt aus Zürich. Mit dem Filmemachen begann er 1999 bei der Fernsehsendung «VideoGang» auf Tele24. Nach einem Auslandjahr in Ecuador gewann er erste Preise an Jugendfilmfestivals. 2003 führte ihn die Arbeit an VIVRE AUTREMENT von Mexico über Senegal nach Indien, wo er danach mehrere Filme drehte. Im selben Jahr begann er sein Studium an der HFF in München im Bereich Regie Dokumentarfilm. Sein erster abendfüllender Film CHRIGU startete auf der 57. Berlinale und es folgte eine weltweite Festivalauswertung. Der Film wurde in der Schweiz von 20‘000 Zuschauern im Kino gesehen und lief auch in Frankreich im Kino. Im Jahr 2008 wurde Jan Gassmann für CHRIGU mit dem Berner und Zürcher Filmpreis und 2009 mit dem Preis der Schweizer Filmkritik und dem Prix Walo ausgezeichnet. 2009 Gewinner des Kirch-Medienkunststipendium mit STUMBLING BULB. Sein nächstes Filmprojekt, OFF BEAT, ein Spielfilm, startete im Februar 2011 im Panorama der 61. Berlinale, wurde anschliessend weltweit auf Festivals gezeigt und kam in der Schweiz und in Deutschland ins Kino. Der Film wurde von der Schweizer Filmakademie für «Beste Kamera» nominiert.

Seit 2010 lebt Jan in Zürich, wo er mit Julia Tal und Lisa Blatter die Produktionsfirma 2:1 Film gründete. Diese Firma produzierte unter anderem den Kinodokumentarfilm KARMA SHADUB, der 2013 im internationalen Wettbewerb des Visions du Réel in Nyon seine Weltpremiere feierte und den Hauptpreis gewann. An diesem gemeinsamen Film mit Ramon Giger war Jan Gassmann als Co-Regisseur, Cutter und Produzent beteiligt. Neben dem verrückten Roadmovie STYLE WARS 2, das er als Dramaturg und Cutter begleitete, entwickelte Jan mit Michael Krummenacher zudem die Idee zu HEIMATLAND, einem Omnibusfilm mit neun anderen Regisseuren über den fiktionalen Untergang der Schweiz, der im Sommer 2015 im internationalen Wettbewerb am Festival in Locarno seine Weltpremiere erlebt. In Postproduktion befindet sich EUROPE, SHE LOVES, eine halbfiktionale Politdoku über Liebe in Zeiten der Krise. In einem kleinen Team reiste er 20‘000 Kilometer durch Europa um Pärchen in Sevilla, Dublin, Tallinn, Zagreb und Thessaloniki in ihrer Amour Fou zu porträtieren.


FILMOGRAPHIE

Europe, she loves

2016
Buch, Regie, Schnitt
Politdoku
Schweiz, Deutschland
110 min.

Heimatland

2015
Idee, Regie (Episode)
Fiktionaler Episodenfilm
Schweiz
99 min.

Karma Shadub

2013
Produktion, Co-Regie, Edit
Dokumentarfilm
Schweiz
94 min.

Love is a Film

2012
Regie, Buch
Videoclip
Schweiz
4min.

OFF BEAT

2011
Buch, Regie, Schnitt
Spielfilm
Schweiz
95 min.

Eine ruhige Jacke

2010
Dramaturgische Beratung
Dokumentarfilm
Schweiz
74 min.

Downthere

2009
Regie, Kamera
Videoclip
Schweiz, Deutschland
2 min.

CHRIGU

2007
Regie, Kamera, Schnitt
Dokumentarfilm
Schweiz
85 min.

Mir näh di mit

2006
Regie, Schnitt
Videoclip
Schweiz
4 min.

Kenan

2008
Schnitt
Spielfilm
Schweiz
18 min.

Flügelschlagen

2006
Schnitt
Spielfilm
Schweiz
10 min.

Wems guet geit

2007
Kamera, Schnitt
Dokumentarfilm
Schweiz
27 min.

Knackeboul: Meister Zeit

2005
Regie, Schnitt
Videoclip
Schweiz
4 min.

Wir sind da, wo oben ist

2005
Buch, Regie, Schnitt
Spielfilm
Deutschland
9 min.

Mit Kanonen auf Krebse

2005
Dramaturgische Beratung
Dokumentarfilm
Schweiz
37 min.

Wort um Wort - Schritt um Schritt

2003
Regie, Kamera, Schnitt
Dokumentarfilm
Indien
37 min.

Dodo: Schnee vo gestert

2005
Regie, Kamera, Schnitt
Videoclip
Thailand
4 min.

Vivre autrement le présent

2004
Regie, Schnitt, Produktion
Dokumentarfilm
CH, FR, Senegal, India
60 min.

Le premiér, le deuxième

2004
Regie, Schnitt
Dokumentarfilm
Senegal
5 min.

DoubleUSf

2003
Regie, Schnitt
Dokumentarfilm
Schweiz, Indien
35 min.

WITH 500 RUPPIES TO HEAVEN

2003
Regie, Schnitt
Dokumentarfilm
Indien
9 min.

e.shock

2003
Regie, Schnitt, Kamera
Experimentalfilm
Schweiz
5 min.

Imaginate

2001
Regie, Kamera, Schnitt
Dokumentarfilm
Schweiz, Ecuador
30 min.

LINKS / PROJEKTE